Waldsiedlung

Waldsiedlung

Die Waldsiedlung wurde in den Jahren 1910 und 1921 auf einem 34.500 qm großen Grundstück mit altem Baumbestand errichtet und grenzt im unteren Bereich an den Fluß Chemnitz.

Die denkmalgeschützte Wohnanlage bietet 106 Wohnungen und Doppelhäuser verteilt auf 15 Gebäude von einer Größe von 45 qm bis 139 qm , bzw. 2 Zimmer bis 8 Zimmer.

Die ‚Waldsiedlung Claussnitz‘ wurde in 2 Bauabschnitten Anfang des 20. Jahrhunderts in den Jahren 1910 und 1921 in der Gemeinde Claussnitz-Markersdorf, ca. 7 km vor den Toren Chemnitz, zu seiner Zeit einer der führenden Industriestädte Deutschlands, gebaut. Claussnitz liegt ca. 15 Autominuten Nordwestlich vom Zentrum Chemnitz im Tal des gleichnamigen Flusses Chemnitz gelegen, direkt am Landschaftsschutzgebiet Muldental/Chemnitztal. Ursprünglich industriell geprägt stellt sich die Gemeinde heute sowohl als Naherholungsgebiet der Großstadt mit kulturellen Sehenswürdigkeiten wie zahlreiche Burgen und Schlösser, als auch beliebter Wohnstandort im Grünen dar, welcher auf halbem Wege zwischen Chemnitz und Mittweida (7,5 km) liegt, welches mit 6.500 Studenten Deutschlands größte Fachhochschule beheimatet. Für Familien bietet Claussnitz elementare Bildungseinrichtungen wie eine Grundschule , eine Realschule und wenige Kilometer per Schulbus entfernt ein Gymnasium in Burgstädt. Arbeitsplätze sind u.a. in dem 18,5 ha großen Gewerbe- und Industriegebiet Claussnitz-Dietensdorf, welches 188 Betriebe mit ca. 1.800 Arbeitsplätzen aufbietet und somit überörtlich ausstrahlt.

Die 15 Gebäude des Objektes wurde 1910 und 1921 in zwei Bauabschnitten als Werksiedlung gehobener Qualität mit Modellcharakter errichtet und weisen klare Einflüsse des Jugendstils in Baustil und Ausstattung auf. Das Gebäudeensemble steht als Einzeldenkmal unter Denkmalschutz und hat aus Sicht der Behörden besondere Bedeutung durch die Lage im Chemnitztal und gilt als ‚erhaltungswürdiges Beispiel einer gelungenen Verbindung von Architektur und Landschaft‘. Das ca. 3,4 Hektar große Areal ist leicht abschüssig zur Chemnitztalstraße hin und grenzt im Bereich hinter der Straße , welcher zum Areal gehört auf ca. 200 m Länge an den Fluß Chemnitz In diesem Bereich befindet sich auch eine Badestelle, welche im Sommer zum Baden einlädt. Entlang der Chemnitz befindet sich am Grundstück angrenzend auch der Fahrraderholungsweg entlang des Flusses auf einer ehemaligen, demontierten Bahnstrecke, welcher bis in die Stadt Chemnitz durch das Landschaftsschutzgebiet führt und in den letzten Jahren entstanden ist. Am Westende des Areals an der Chemnitztalstraße befindet sich eine Bushaltestelle/ÖPNV. Der Bahnhof Claussnitz-Markersdorf gewährleistet eine gute Erreichbarkeit von Mittweida und Chemnitz befindet sich in 1 Km Entfernung.

 

GS Immobilienkontor GmbH
Aachener Str. 1141
50858 Köln

Telefon: +49 (0) 177-8222062
Michaela.Werner@DieWaldsiedlung.de

Menü schließen